Eine Stunde Webinar zum Thema High Performance Collaboration.. Geht das gut?

Von Siegfried Lautenbacher 26.06.2014

Anfang Juni gab es ein interessantes Webinar, in dem Kollege Stephan Grabmeier unser gemeinsam entwickeltes High Performance Collaboration Konzept (siehe auch dieses Posting von Sebastian) vorstellte. Leider konnte ich nicht live dabei sein (war im Urlaub). Jetzt seh ich die Aufzeichnung und denke mir: "Eine Stunde und sieben Minuten - das halt ich nicht aus! - Viel zu lang!". Ich hab dann aber doch mal angefangen und stelle fest: Das sind kurzweilige 67 Minuten! Gerade der Austausch mit Christina Schlichting von Volkswagen ist gut gelungen. Es geht öfter hin und her und ist nicht wirklich statisch, wie oft in Webinaren mit mehreren Referenten. Wer sich selbst davon überzeugen möchte:

Über den Autor

Siegfried Lautenbacher Gründer und Geschäftsführer
Gründer und Geschäftsführer bei Beck et al. Services. Lead Consultant für High Performance