ITSMF Jahreskongress - ein voller Erfolg für Beck et al. Services

Von Joachim Poisel 17.12.2013

Eine Nachlese. Gemeinsam mit unserem Softwarepartner Nexthink aus der Schweiz präsentierten wir erstmalig auf dem ITSMF Jahreskongress unsere Antwort auf das Steuern und managen komplexer Providerlandschaften. Mit dem festen Ziel im Visier, das Leben der CIOs, Operations- und Providermanagern durch Realtime IT Analytics und End-to-End-Monitoring, also die Kombination aus Technologie und IT-Services,   zu erleichtern, traten wir an.  Schließlich waren wir durch mehrere Kundenprojekte und dem Einsatz der Nexthink-Technologie schon ziemlich versiert im Thema und bescherten kurz vor Weihnachten schon einige Überraschungen. Wie wir das angestellt haben?  Auf unserem Stand sowie auch in der anschließenden sogenannten Birds of a Feather Session haben wir unserem Publikum gezeigt, welche Wirkung das Arbeiten über die Nexthink-Technologie auf z.B. das Anforderungsmanagement, das Vertragsmanagement, das Risk Management aber auch das Performance-, und Verbesserungsmanagement hat. Und zwar so, dass man über die IT Analyse in Echtzeit sofort die Auswirkungen auf das Business, besser gesagt auf den Endpoint, ableiten konnte. Damit hatten wir den Nerv unserer Zuhörer getroffen, denen die wirksame Steuerung ihrer Provider über ausgelagerte IT-Services trotz steigender IT-Ausgaben offensichtlich stark am Herzen lag. Denn wie bereits kurz angesprochen, wirkt unsere Lösung in allen Stadien eines Outsourcing-Projekts. Ja, bis hin zum erneuten Insourcing geschäftskritischer IT Services. Mehr als 20 Firmenvertreter informierten sich intensiv über diesen gemeinsamen Ansatz direkt am Stand. Und weitere 10 Teilnehmer konnten wir in der anschließenden Workshop-Session davon überzeugen, dass Transparenz gepaart mit den richtigen KPIs wesentliche Bestandteile für erfolgreiches Providermanagement sind. Abgerundet wurde unsere Präsenz durch unseren Kollegen und ITIL-Spezialisten Gerry Wallner, der gemeinsam mit unserem Kunden HELM AG einen Vortrag zum Thema „von der Hotline zum Service Desk“ hielt. Wie auch ein weiterer Vortrag unseres Kunden KWS Saat AG. Er trug den knackigen Titel „vom Monitoring zum Management“ und gab damit bereits erste Einblicke in die Wirkungsweise von End-to-End Monitoring aus Kundensicht.

Über den Autor

Joachim Poisel Sales Manager
Mehr als 20 Jahre Erfahrung im IT Bereich als Administrator, IT-Manager, Consultant, Sales Manager macht Joachim Poisel zum kompetenten Ansprechpartner für unseren Kunden. Seine Hauptkompetenzen sind IT Infrastruktur und Analytics.

Follow me